BAföG 

§ 11 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 BAföG

 

Junge Frauen und Männer, die nach einem Mittleren Bildungsabschluss und einer Lehre ein Abendgymnasium oder Kolleg besuchen, erhalten gemäß § 11 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 BAföG unabhängig vom Einkommen der Eltern Leistungen nach dem BAföG. Die Privilegierung der sog. Abitur-Nachholphase ist angesichts der großen Bedeutung des Zweiten Bildungsweges gerechtfertigt.

 

Die Ausbildung am Thüringenkolleg wird ab der Einführungsphase durch rückzahlungsfreies und elternunabhängiges BAföG vom Staat gefördert. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, sich voll und ganz auf Ihre Ausbildung zu konzentrieren. 

 

Informationen zum elternunabhängigen BAföG gibt es unter anderem hier.

Wie viel BAföG es gibt, können Sie mit dem BAföG-Rechner prüfen.

 

Zu beachten ist, dass das BAföG in Weimar beantragt werden muss, am Standort des Thüringenkollegs. Dazu können Sie sich gern auf der Seite des BAföG-Amtes der Stadt Weimar erkundigen: BAföG Amt Stadtverwaltung WeimarSollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich ebenfalls gern an das Sekretariat des Thüringenkollegs wenden. Zu empfehlen ist, das BAföG vor dem Beginn des Schuljahres zu beantragen, eine Antragsstellung im August ist jedoch ebenfalls möglich. Zu Beginn des Schuljahres können sich die neuen Schülerinnen und Schüler die Formblätter in unserem Sekretariat abholen.